Bei der Acetat-Form von Primobolan handelt es sich um die orale Darreichungsform des Wirkstoffes Metenolon (Metenolon Acetat), welcher in Form von Metenolon Enantat (besser bekannt unter dem Namen Primobolan Depot) auch als Injektionslösung erhältlich ist. Strukturell gesehen handelt es sich bei Metenolon um ein Dihydrotestosteron-Derivat, welches eine schwache androgene und eine moderate anabole Wirkung aufweist. Aufgrund seiner Struktur kann Primobolan im Körper nicht durch das Aromataseenzym in Östrogen umgewandelt werden und somit entfällt bei der Einnahme von Metenolon Acetat das Risiko für östrogenbedingte Nebenwirkungen wie Wassereinlagerungen und Gynäkomastie, die bei vielen anderen anabolen androgenen Steroide auftreten können.

Cylab Nutrition SARM und ProhormoneEine interessante Eigenschaft von oralem Primobolan ist die Tatsache, dass es im Gegensatz zu den meisten anderen oralen anabolen androgenen Steroiden nicht 17-alpha-alkyliert ist. Um den Wirkstoff oral verfügbar zu machen wurde Metenolon 1-alkyliert und 17-beta-verestert. Diese Art der Modifikation hat zwar einerseits den Vorteil, dass orales Primobolan eine sehr viel geringere leberschädigende Wirkung als 17-alpha-akylierte anabole androgene Steroide wie Dianabol (Methandrostenolon) oder Anapolon (Oxymetholone) besitzt, andererseits bietet diese Modifikation des Steroid-Moleküls jedoch keinen besonders guten Schutz für den Wirkstoff Metenolon beim so genannten „First Pass“ durch die Leber. Letzteres führt dazu, dass im Vergleich zu anderen oralen Steroiden bei Metenolon Acetat relativ hohe tägliche Dosierungen benötigt werden, um eine moderate Wirkung zu erzielen. Um dieselbe Wirkung wie durch eine Injektion von 200 bis 300 mg Primobolan Depot pro Woche zu erzielen, bedarf es der täglichen Einnahme von 150 mg oral zugeführtem Primobolan Acetat.


Die stärksten Prohormone und SARMs sowie alles für die Post Cycle Therapie

Die Nr. 1 seit 2009!

www.muskelnet-xtreme-shop.com



Die orale Darreichungsform des Primobolan war früher besonders zu Anfänger-Kuren  sehr beliebt. Die Betonung liegt hierbei auf „war“, da Schering die Produktion seit längerer Zeit bis auf Südafrika und Japan eingestellt hat, wodurch die Verfügbarkeit von Metenolon Acetat stark reduziert wurde. Die Beliebtheit von Metenolon Acetat bei Anfängern beruhte zum einen darauf, dass es sich um einen oralen Wirkstoff handelt und somit keine Injektionen notwendig waren, und zum anderen auf der Tatsache, dass die Einnahme von Primobolan aufgrund der fehlenden 17-alpha-Alkylierung und der nicht vorhandenen Umwandlung in Östrogen nur wenige Nebenwirkungen mit sich bringt. Auch wenn Primobolan Tabletten nicht zu dramatischen Massezuwächsen führen, können Anfänger ohne Steroid-Erfahrung mit diesem Wirkstoff moderate und kontinuierliche Zuwächse an Qualitätsmuskulatur erzielen.

Der zweite Haupteinsatzbereich des anabolen androgenen Steroids Metenolon Acetat ist die Wettkampfvorbereitung, wobei die meisten Wettkampathleten für diesen Zweck heute zutage jedoch andere, wirkungsvollere anabole androgene Steroide dem Metenolon vorziehen. Primobolan besaß früher einmal den Ruf, dass es die Fettverbrennung anregt und Metenolon Acetat wurde zu diesem Zweck sogar von einigen Bodybuildern mit DMSO (z.B. Dolobene-Gel) vermischt auf die Problemzonen aufgetragen. Bei dieser angeblichen fettverbrennenden Wirkung handelt es sich jedoch genauso um einen Mythos wie bei der Annahme, dass injiziertes Winstrol Depot an der Injektionsstelle ein lokales Muskelwachstum bewirkt. Doch auch wenn die fettverbrennende Wirkung von Metenolon nur ein Mythos ist, stellt Primobolan trotzdem ein für die Wettkampfvorbereitung gut geeignetes Steroid dar, da Primobolan nicht aromatisiert und somit aufgrund ausbleibender östrogenbedingter Wassereinlagerungen eine gute Muskelhärte erzielt werden kann und Metenolon zusätzlich eine ausgeprägte Stickstoff einlagernde Wirkung besitzt, die einem Muskelabbau während der Diät effektiv entgegenwirkt. Primobolan besaß in den Achtzigern und frühen Neunzigern den Ruf das einzige anabole androgene Steroid zu sein, mit dem es möglich ist, auch während eines Kaloriendefizits Muskeln aufzubauen.

Auch wenn Primobolan nur wenige Nebenwirkungen besitzt, kann es als Derivat von Dihydrotestosteron erblich bedingten androgenetischen Haarausfall beschleunigen. Früher war die Ansicht weit verbreitet, dass der Wirkstoff Metenolon die körpereigene Testosteron-Produktion kaum beeinflusst. Dies ist leider ein weiterer Primobolan Mythos. Da Metenolon eine starke Affinität für den Androgenrezeptor besitzt, unterdrückt Primobolan die körpereigene Testosteron-Produktion stärker als dies früher angenommen wurde. Es gibt Studien die zeigen, dass bereits 30 – 45 mg oral zugeführtes Primobolan die Gondatropinspiegel um 15 bis 65 % reduziert.

Die in der Praxis beobachteten Dosierungen reichen von 75 – 150 mg Primobolan Acetat pro Tag, wobei die Einnahme aufgrund der kurzen Halbwertszeit von 4 – 6 Stunden meist auf drei Einzelgaben pro Tag verteilt erfolgt. Primobolan ist auch bei Frauen sehr beliebt, allerdings birgt es als Dihydrotestosteron-Derivat auch die hohe Gefahr einer Vermännlichung.


Besser als Ephedrin!

Beelzebub Nutrition SMUT

25mg Norcoclaurin (Higenamin) pro Kapsel

Extremes Fatburning, Pre-Workout-Power und massive Muskelpumps

Jetzt bestellen!