Der Wirkstoff Boldenon Undecylenat wurde im Jahr 1949 vom Pharmakonzern Ciba entwickelt und zählt somit zu den ersten kommerziell angebotenen anabolen androgenen Steroiden. In Europa ist Boldenon Undecylenat besser unter dem Markennamen Ganabol bekannt, während im amerikanischen Bereich Equipoise die gängigere Bezeichnung darstellt. Boldenon wurde ursprünglich für den Bereich der Veterinärmedizin entwickelt und kam im Bereich der Humanmedizin nie zum Einsatz.

Strukturell gesehen ist Ganabol sowohl dem Testosteron als auch dem Dianabol (Methandienon/Methandrostenolon) sehr ähnlich. Von Testosteron unterscheidet sich Boldenon lediglich durch eine zusätzliche Doppelbindung zwischen dem ersten und dem zweiten Kohlenstoffatom. Der einzige Unterschied zum Dianabol besteht darin, dass Boldenon die 17-alpha-Methylgruppe des Dianabols fehlt. Im Grunde genommen ist Dianabol also nichts anderes als 17-alpha-alkyliertes Boldenon, was jedoch in keinster Weise bedeutet, dass Ganabol und Dianabol ähnliche Eigenschaften besitzen.


Die stärksten Prohormone und SARMs sowie alles für die Post Cycle Therapie

Die Nr. 1 seit 2009!

www.muskelnet-xtreme-shop.com



Augrund der zusätzlichen Doppelbindung unterscheiden sich auch die Wirkungen von Boldenon und Testosteron. Ganabol wirkt zwar genauso stark anabol wie Testosteron, doch seine Androgenwirkung liegt nur bei etwa 50 % der androgenen Wirkung von Testosteron. Die Kraftzuwächse sind bei Boldenon und Testosteron in etwa vergleichbar, wogegen die Massezuwächse bei Testosteron trotz der vergleichbaren anabolen Wirkung von Ganabol und Testosteron deutlich höher ausfallen. Boldenon wird häufig mit Deca Durabolin (Nandrolon Decanoat) verglichen, wenn auch sich beide Steroide in der Praxis stark voneinander unterscheiden. Dieses Missverständnis ist wahrscheinlich auf Dan Duchaine zurückzuführen, der Boldenon durch einen seiner Steroid Newsletter im amerikanischen Raum bei Bodybuildern bekannt machte und Boldenon bezüglich der Wirkung als eine stärkere Form von Deca Durabolin beschrieb.

Die Konvertierungsrate von Boldenon Undecylenat zu Östrogen liegt nur bei etwa 50 % der entsprechenden Konvertierungsrate von Testosteron, was zur Folge hat, dass östrogenbedingte Nebenwirkungen wie verstärkte Wassereinlagerungen oder Gynäkomastie in der Praxis bei der Anwendung von Ganabol nur bei sehr empfindlichen Personen oder bei sehr hohen Dosierungen von Boldenon auftreten. Auch wenn das durch das Reduktaseenzym des Körpers aus Boldenon gebildete Dihydro-Boldenon etwa die siebenfache androgene Wirkung von Testosteron besitzt, ist die hieraus resultierende zusätzliche androgene Wirkung aufgrund der sehr niedrigen Konvertierungsrate von Boldenon in Dihydro-Boldenon in der Praxis vernachlässigbar. Augrund der im Vergleich zu Testosteron deutlich geringeren androgenen Wirkung von Ganabol treten androgenbedingte Nebenwirkungen wie Akne, fettige Haut und Beschleunigung eines bereits vorhandenen erblich bedingten Haarausfalls nur bei relativ hohen Dosierungen von Boldenon auf. Auch wenn fast alle anabolen androgenen Steroide die Anzahl der roten Blutkörperchen erhöhen, fällt diese Wirkung bei Boldenon überdurchschnittlich stark aus. Dies hat für den Anwender zwar einerseits den Vorteil einer besseren Vaskularität, andererseits kann hierdurch jedoch der Blutdruck auch deutlich ansteigen. Eine weitere Nebenwirkung von Ganabol, die während des Masseaufbaus wahrscheinlich willkommen, jedoch während der Diätphase recht unangenehm werden kann, ist die von vielen Boldenon Anwendern beschriebene deutliche den Appetit steigernde Wirkung von Ganabol.

Bezüglich seiner Einsatzgebiete ist Boldenon ein echtes Allround-Steroid. Ganabol wird in Verbindung mit Testosteron gerne für den Aufbau qualitativ hochwertiger, fettarmer Muskelmasse eingesetzt. Während der Wettkampfvorbereitung wird Boldenon oft aufgrund der mit seiner Anwendung in Verbindung stehenden deutlichen Verbesserung der Vaskularität eingesetzt. Für diesen Zweck wird Ganabol meist mit anderen für die Wettkampfvorbereitung typischen anabolen androgenen Steroiden wie Trenbolon, Masteron (Drostanolon Propionat), Winstrol (Stanozolol) und/oder Testosteron Propionat kombiniert.

Aufgrund des Undecylenat Ester, welche um ein Kohlenstoffatom länger als der Decanoat Ester ist, besitzt Boldenon Undecylenat im Körper eine Wirkungsdauer von mehr als zwei Wochen. Trotz seiner langen Halbwertszeit wird Ganabol in der Praxis von den meisten Athleten mindestens wöchentlich oder noch häufiger injiziert. Die beobachteten Dosierungen liegen im Bereich von 200 bis 600 mg Boldenon Undecylenat pro Woche, wobei die typische Anwendungsdauer bei zwölf Wochen oder länger liegt. Aufgrund seiner nur geringen androgenbedingten Nebenwirkungen wird Ganabol auch gerne von weiblichen Sportlern eingesetzt, wobei die in der Praxis beobachteten Dosierungen hierbei im Bereich von 50 – 100 mg Boldenon Undecylenat pro Woche liegen. Aufgrund der niedrigen Dosierung von Ganabol, die je nach Variante zwischen 25 und 50 mg Boldenon Undecylenat pro Milliliter ölige Lösung liegt und somit bei einer Wochendosis von 400 mg zu einem Injektionsvolumen von 8 – 16 ml Ganabol pro Woche führen würde, ziehen viele Sportler Boldenon Produkte von Underground Laboratorien vor, die mit bis zu 200 mg Boldenon Undecylenat pro Milliliter deutlich höher dosiert und somit sehr viel angenehmer zu injizieren sind.


Besser als Ephedrin!

Beelzebub Nutrition SMUT

25mg Norcoclaurin (Higenamin) pro Kapsel

Extremes Fatburning, Pre-Workout-Power und massive Muskelpumps

Jetzt bestellen!